Wie man ja sicherlich schon mitbekommen hat gestaltet sich die politische Arbeit in der Piratenpartei, insbesondere im Landesverband Berlin, bisweilen zäh und schwierig. Dabei geht es schon gar nicht mehr um die täglichen Diskriminierungen, Diffamierungen und Verleumdungen, welche aufrechten und ehrlichen Piraten von bestimmten Funktionären der Partei entgegen gebracht werden. Weiterlesen
 

Rede zur Kandidatur als 1. Vorsitzender der Piratenpartei Deutschland auf dem Bundesparteitag 2013.2 in Bremen von Dennis Plagge. Weiterlesen
 

Es gibt Begriffe, welche in unserer Gesellschaft schwerst tabuisiert sind und deren bloße Erwähnung bereits die Person, welche es wagt den Begriff auszusprechen sofort unter strenger Beobachtung durch die anwesenden Diskutanten stellt. Jeder kennt diese Wörter und selbst wenn man sie im korrekten Kontext verwendet, bleibt durch die bloße Aussprache des Wortes selbst ein Makel haften. Dann gibt es auf der anderen Seite der Skala Begriffe die, sofern man sie ausspricht und verwendet, nicht zur Beobachtung führen sondern zur bedingungslosen Unterstützung, Fürsprache und der Abstinenz jeglicher Skepsis. Bei derartigen Begriffen besteht das Tabu nicht beim Begriff selbst sondern darin, den Begriff genauer betrachten zu wollen und ggf. Akteure welche sich unter einem Begriff versammelt haben, zu hinterfragen. Eventuell sogar die Zugehörigkeit der Akteure zu einem Begriff selbst zu hinterfragen. Weiterlesen
 

Auf dem Bundesparteitag der Piratenpartei Deutschland 2013.1 in Neumarkt wurde Christian Jacken, Mitgründer Liquid Democracy und Mitgliedsnummer 56 der Piratenpartei (Sep'2006), der Versammlung verwiesen. Bislang gibt es leider kein offizielles Statement seitens der Piratenpartei zu diesem Vorgang. Der Versuch beim Bundesvorstandsmitglied Klaus Peukert eine Stellungnahme zu erhalten war erfolglos. So bleiben auf dem Video nur die Darstellungen von Christian Jacken bestehen. Wir weisen vorsorglic...
Weiterlesen

 

Der Bundesparteitag der Piratenpartei Deutschland in Neumark ist noch nicht ganz vorbei, da ist es bereits Gewissheit was sich bereits Freitag Abend abzeichnete. Sämtliche Satzungsänderungsanträge welche Online-Stimmenabgabe beinhalteten wurden durch die Versammlung abgelehnt. Weiterlesen
 

Pünktlich zum bevorstehenden Bundesparteitag der Piratenpartei gelang es mir einen Termin bei Simon Lange zu ergattern, um mit ihm über das Thema ’Ständige Mitgliederversammlung’ zu sprechen. Weiterlesen
 

„Musik? Ist nicht wichtig, brauche ich nicht!“ Das ist nicht etwa die Antwort nur von einigen, am Unterricht weniger interessierten Schülern, sondern, und nun halten Sie sich fest, auch von einer Lehrerkollegin. „Ich verstehe ihren Humor scheinbar noch nicht“, war meine Antwort zu ihr, ohne zu diesem Zeitpunkt zu wissen, dass es kein Scherz ihrerseits war. Aber das ist eine andere Geschichte. Weiterlesen
 

Schere nicht alle Schafe über einen Kamm hieß es schon im 16 Jahrhundert und auch heute noch gilt diese alte Binsenweisheit…heute sogar wahrscheinlich mehr denn je, besonders bei Betrachtung des enfant terrible der deutschen Parteienszene, den Piraten. Von (mitunter häufig bestätigten) Klischees wie dem langzeitstudentischen HARTZ IV Bezieher mit alternativ polyamorer Lebensweise, veganen Essensgepflogenheiten und eigenwilligem Haardesign, bis zum Anzug tragenden, Freizeitbiker mit Hang zum Grünsein tummeln sich hier Protagonisten jeglicher coleur…und genau DA liegt der Hase im Pfeffer! Weiterlesen
 

Die hohe Kunst des Debattierens hat eine lange Tradition. Auch wenn es in Piraten-Diskussionen oft heiss hergeht und man sich wohl kaum eine geordnete zivile auf hohem Niveau laufende Diskussion vorstellen kann, so ist dies eigentlich ein Paradox. Denn gerade akademische Kreise erlernen an Universitäten oder guten Schulen das sogenannte "Debating"-gerne auch in seiner "British Parliamentary Debating" Ausprägung. Bereits seit 1815 gab es sogenannte Debating-Clubs, in welchen auf hohem Niveau diskutiert und mit sportlichen Ehrgeiz verfolgt wurde. Im Land der Denker und Dichter hingegen sind wir Nachzügler. Zwar gibt es mittlerweile auch hier Debattier-Clubs, aber bis zur Piratenpartei hat sich das noch nicht herumgesprochen. Weiterlesen
 

Wie es scheint, hat sich die Berliner SPD in Sachen Sabotage missliebiger Konkurrenz nun endgültig auf den Piraten Alexander Morlang eingeschossen. Unter Zuhilfenahme medialen Säbelrasselns (SPD geht auf Piratenjagd) ließ sie öffentlich verlauten, einen Antrag zur Abwahl Morlangs als Vorsitzenden des ’Ausschusses für digitale Verwaltung, Datenschutz und Informationsfreiheit’ zu stellen. Nun bin ich – spätestens seit Morlangs meiner ansicht nach dummer wie aussichtsloser Klage gegen Simon Lange - wahrlich kein Morlang-Fanboy. Und deshalb könnte das Ansinnen der Damen und Herren ’Sozialdemokraten’ auch rundweg nachvollziehen, sofern es dafür eine wenigstens halbwegs hinreichende inhaltliche Begründung gäbe. Doch siehe da: Eine solche sucht man vergebens. Weiterlesen
 

Weitere Informationen