Nicht reden, Machen!

Premierminister Erdoğan hätte wohl nicht damit gerechnet dass seine naiv ungeschützten Telefonate ihm mal auf die Füsse fallen würden. Mittlerweile ist die Kritik so eingehend geworden, dass in den sozialen Netzwerken sich immer mehr – vor allem Jugendliche – in der Türkei Erdoğan anhören wollen wie er der Korruption und dem Machtmissbrauch freien Lauf lässt.

Dies hat Erdoğan versucht zu unterbinden, indem er Dienste wie Twitter und Youtube sperren liess. Der verwendete Duktus von Erdoğan bzgl. Twitter und Youtube war nur schwer erträglich für aufgeklärte Kosmopoliten.

Die Bevölkerung der Türkei protestierte und selbst der türkische Präsident kritisierte ungewohnt scharf Erdoğan’s Maßnahme. Viele umgingen die Sperre mittels der Nameserver von Google (8.8.8.8 8.8.4.4). Allerdings dauerte es nicht lange, bis Erdoğan auch diese IPs sperren liess.

An diesem Punkt wurden wir von der Konrad Zuse Crew aktiv und stellten spontan unsere Nameserver bereit.

 

Der Erfolg war umwerfend. In kürzester Zeit wurde die Meldung von uns retweeted und wir bekamen Feedback von der ganzen Welt. Die IPs wurden in abgewandelten Tweets immer weiter getragen und schließlich auch stark von der türkischen Bevölkerung angenommen. In Spitzenzeiten hatten wir ~40000 Anfragen pro Sekunde.

Ed Piper führte ein kurzes (22Minuten) spontanes Interview mit mir:

 

Derzeit planen wir weitere gemeinsame Aktionen mit türkischen Netz-Aktivisten. Dazu aber später mehr.


Kommentare

2 Kommentare zu Nicht reden, Machen!

Schreibe einen Kommentar

Hinweis: Kommentare geben nur die persönliche Meinung desjenigen wieder, der sie schrieb. Durch die Bereitstellung der Kommentarfunktion machen sich die Betreiber dieser Website die Kommentare nicht zu eigen und müssen daher nicht derselben Meinung sein.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht öffentlich angezeigt. Verbindlich einzugebende Felder werden mit diesem Zeichen kenntlich gemacht: *

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Weitere Informationen