Tag Meinungsfreiheit

"I stand relieved."; Dieser traditionsreiche Satz wird gesprochen vom Skipper der das Kommando über die Besatzung an einen neuen Kommandeur übergibt. Üblicherweise in Erwiderung auf den Satz "I relieve you, sir." Nach beinahe 5 Jahren als Skipper der ältesten #Piraten-Crew Berlins und damit als der wahrscheinlich dienstälteste Crew-Captain der Piratenpartei trete ich einen Schritt zurück und übergebe das Kommando an meinen Nachfolger Thomas Ney. Ich bin sicher dass Thomas auch weiterhin die Wert...
Weiterlesen

 

Wir in der ältesten Piraten Crew Berlins haben schon so manches Abenteuer durchstanden. Insbesondere die letzten 3 Jahre verlangten uns alles ab. Denn seit ca 3 Jahren ist es in Berlin sozusagen "guter Stil" Crews die nicht Wort-getreu der jeweiligen LaVo und mittlerweile AGH Linie folgen, diese aktiv auszugrenzen. Das passiert personell, durch Stigmatisierung mittels Verleumdungen, aber auch durch forcierte soziale Isolation innerhalb des Landesverbands. Weiterlesen
 

Premierminister Erdoğan hätte wohl nicht damit gerechnet dass seine naiv ungeschützten Telefonate ihm mal auf die Füsse fallen würden. Mittlerweile ist die Kritik so eingehend geworden, dass in den sozialen Netzwerken sich immer mehr - vor allem Jugendliche - in der Türkei Erdoğan anhören wollen wie er der Korruption und dem Machtmissbrauch freien Lauf lässt. Weiterlesen
 

In den letzten Wochen wurde viel diskutiert, aufgedeckt, bestritten, gelogen, gehetzt, verleumdet, bedroht, gefordert, verweigert und die Gespräche, egal wo, sei es nun in den unzähligen Mailinglisten, in Foren, auf Versammlungen, in den Crew, bei Stammtischen oder in einem Mumble-Kanal des beliebten Mumble Server der Piraten aus NRW. Überall sprach man über unseren aktuellen Bundesvorstand, seiner Zusammensetzung und insbesondere über unseren Vorsitzenden Thorsten Wirth. Aber auch andere Vorstände wurden thematisiert. Allen voran der Landesvorstand des Landesverband Berlin der Piratenpartei Deutschland. Ihnen wurde Empathielosigkeit, Untätigkeit und auch konkrete Inkompetenz bis hin zur Korruption vorgeworfen. Einige der Vorwürfe mögen sicherlich über das Ziel hinaus geschossen sein, aber viele Vorwürfe trafen ins Mark alter unversorgter Wunden. Deshalb schmerzen sie auch so sehr und deshalb reagieren bisweilen getroffene Hunde besonders bissig. Wie bissig, das konnten die Mitglieder der Piratenpartei bundesweit mitbekommen. Selbst gemäßigte Mitglieder die durchaus ruhig nach Konsequenzen für parteischädliches Verhalten fragten wurden postwendend auf eine Stufe mit Massenmördern abgestellt und bequem dem "rechten Lager" zugeordnet. Aber auch Presse, welche es wagte, gemäß ihrer gesamtgesellschaftlichen Verantwortung, Fragen zu stellen wurde massiv angegangen. Weiterlesen
 

Pünktlich zum Jahresende und gerade noch rechtzeitig vor dem kommenden Bundesparteitag in Bochum traf ich mich mit Dennis Plagge, um mich mit ihm über seine Erlebnisse auf dem letzten Bundesparteitag in Bremen zu unterhalten. Im folgenden Gespräch geht es jedoch nicht nur um eine Rückbetrachtung seiner Erlebnisse auf dem BPT13.2 und die Rückmeldungen, die er dort auf seine fulminante Rede zur Kandidatur als Bundesvorsitzender erhielt (Wir berichteten), sondern auch um aktuelle Geschehnisse in...
Weiterlesen

 

http://zuse-crew.de/wp-content/uploads/2014/04/InterviewPIRATINNENKON-06042013.mp3   Moderation:
Edmund wholesale jerseys Piper Gäste:
Dennis cheap NFL jerseys Plagge
Arthur wholesale MLB jerseys Kaiser
Simon Events Lange Themen sind:
Hausverbot Information Dennis Business Plagge
weitere wholesale MLB jerseys Implikationen wholesale jerseys (Offene projects Diskussion) Ort: Konrad Zuse Da Crew
Ton: Simon G?ngige Lange
Weiterlesen

 

Weitere Informationen